Am 16. November 2018 wurde wieder in ganz Deutschland vorgelesen!

Auch bei uns im Kindergarten Haendorf

Der Bundesweite Vorlesetag setzt ein öffentliches Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.

Das Konzept ist ganz einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, schnappt sich eine Geschichte und lässt andere in den Genuss des Zuhörens kommen.

Bei uns im Kindergarten Haendorf wurde in der Zeit von 9:00 bis 11:00 Uhr vorgelesen.

Jedes Kind konnte durch die Räume wandern und sich vorlesen lassen. Die Besonderheit dabei war, dass auch Geschichten in Arabisch und Spanisch vorgelesen wurden.

Frau Watar las den Kinder „Die heule Eule“ auf Arabisch vor, während Julia Peth in einen anderen Raum „Die heule Eule“ auf Spanisch vorgelesen hat. Einige Kinder erkannten ihre Muttersprache wieder, für andere war der Klang der anderen Sprache zu entdecken und zeigten sehr zufriedene Gesichter.

Frau Bothe, eine Mutter, las ein Bilderbuch vom Luftballon vor, während in der Turnhalle. Carolin Hansak, von der Sparkasse, das Bilderbuch „Na warte sagte Schwarte“ vorgelesen hatte.

In den Gruppenräumen wurde von den Erziehern vorgelesen.

Insgesamt war es ein spannender Vorlesetag.